Gemeinden


Erklärung zu der u.a. Grafik (Stand Mai 2019):

Unser Zuständigkeitsbereich umfasst 38 Gemeinden:
24 haben eine Vereinbarung über Fundtiere mit dem Tierheim geschlossen. Es werden Pauschalen zwischen 60 Cent und 1 Euro gezahlt. Grün

14 Gemeinden haben keine oder noch keine Vereinbarung über Fundtiere mit dem Tierheim geschlossen. Rot
Mehr soll diese Grafik nicht darstellen.

Erläuterungen zu den rot gefärbten Gemeinden:
1. Die Gemeinden Rammingen  und Dirlewang verbieten uns Fundtiere aufzunehmen. Die Bürger dieser Gemeinden müssen die Fundtiere auf dem Fundbüro oder einer Aufnahmestelle in der Gemeinde abgeben. Diese Praxis ist höchst unsolidarisch und das Schicksal der Tiere ist ungewiss. Das Veterinäramt in Mindelheim ist informiert. Wir haben gebeten die Aufnahmestellen und das Fundbüro auf eine fachgerechte Unterbringung nach § 11 Tierschutzgesetzt zu überprüfen.  !!! DUNKELROT !!!
Klicken sie auf die Namen der Gemeinde und sie können das Schreiben der Gemeinde an den Tierschutzverein lesen, in denen uns die Aufnahme von Fundtieren „verboten“ wird.

2. Die Gemeinden Eppishausen, Oberrieden, Salgen, Kammlach und Kirchheim lehnen eine Unterstützung bzw. eine Vereinbarung mit dem Tierschutzverein Kaufbeuren aus wirtschaftlichen Gründen ab. Eine Einzelabrechnung für Fundtiere wird gemäß gängiger Praxis akzeptiert. !!! Rot !!!
Würden alle Gemeinden plötzlich so verfahren, müssten wir das Tierheim in absehbarer Zeit wegen mangelnden finanziellen Mitteln schließen. Ein Tierheim wird nicht nur für die Fundtiere betrieben. Es gibt viele  >>> Leistungen des Tierheims <<< die den Bürgern Ihrer Gemeinde zu Gute kommen und die vom Tierschutzverein Kaufbeuren finanziert und organisiert werden.

3. Die Gemeinden Apfeltrach, Unteregg, Amberg, Wiedergeltingen, Tussenhausen, Markt Wald und Pfaffenhausen sind mit uns in Verhandlungen über eine Fundtierpauschale.
!!! bald Grün? !!!


Anmerkung:
Es sind nur Gemeinden aus dem Landkreis Unterallgäu, die das Tierheim nicht mit einer Fundtierpauschale unterstützen.

Die Stadt Kaufbeuren und der gesamte Landkreis Ostallgäu haben eine Vereinbarung mit dem Tierschutzverein Kaufbeuren über Fundtiere. Das ist Solidarität! Die können das!



Stand Juli 2019: Die Stadt Kaufbeuren hat ihren Beitrag der Einwohnerzahl angepasst und unterstützt nun das Tierheim mit 44.000 Euro pro Jahr. Presseartikel

Stand Mai 2019: Übersicht der Gemeinden:

Bild "Fundtiere:GemeindenUebersicht2019-05.jpg"




Ausgangssituation zum Jahreswechsel 2018/2019

Bild "Fundtiere:GemeindenUebersicht2019-02.jpg"