Tierbeschlagnahme in Königsmoos



Stern TV Bericht über die Beschlagnahem in Königsmoos - damit hat alles angefangen


Am 20.11.2018 sind Mitarbeiter der Arche Noah Tierhilfe und des Tierheims Beckstetten zusammen nach Königsmoss gefahren und haben mehrer Hunde aus der Beschlagnahme mitgenommen. Fünf Hunde sind bei der Arche Noah Tierhilfe untergekommen und 2 im Tierheim Beckstetten.

Allgäuer Zeitung vom 29.11.2018

Cleo
Bild "Hunde:schwarze_Hndin.gif"



Annabell
Bild "Hunde:weisse_Hndin.gif"


Es geht den beiden den Umständen entsprechend😓! Sie fressen als hätten sie extrem lang hungern müssen, daher würden wir uns sehr über Nassfutterspenden freuen, da dies uns langsam ausgeht! 🐕

Grausamkeit gegen Tiere nimmt kein Ende!!😠

Wie in den Medien nun bekannt wurde, sind im Kreis Königsmoos in Bayern durch eine verdeckte Tierschutzaktion 100 Hunde aus einem Haushalt beschlagnahmt worden!! Da das Tierheim vor Ort nicht alle Tiere aufnehmen konnte, wurden Tierheime im Umland um Hilfe gebeten. Die Tiere sind teils abgemagert, krank und einige Hündinnen vermutlich hoch tragend! Der Pflegezustand der Hunde ist miserabel! (mehr dazu in der Reportage Stern TV - siehe oben)


Wir haben 2 der Hunde bei uns aufgenommen, sie stehen momentan unter Quarantäne. Sie sind verängstigt und brauchen noch viel Zeit, um das Erlebte zu verarbeiten.😓 Bitte habt Verständnis, wir können die beiden Tiere erst einmal nicht abgeben, bis die rechtliche Lage geklärt ist! Auch Besuch dürfen die beiden erst einmal nicht empfangen!

Leider kommt so etwas immer wieder vor und bringt den Tierschutz so an seine Grenzen! Die Tiere leiden unter extrem schlechter Haltung, falscher oder gar keiner Pflege!
Dies muss endlich aufhören!!😡

Ein Tier ist ein Lebewesen und die Anschaffung und Haltung muss besprochen werden und gut überdacht werden!!

26.11.2018......
so langsam wird es etwas besser. Die beiden kuscheln auf dem neuen Bett. Der Tierarzt ist auch zufrieden, denn ernsthaft krank sind die beiden nicht.

Bild "Hunde:CloeundCos.jpg"