Beschlagnahme von 35 Kleintieren in Tussenhausen



Letzte Woche hat das Veterinäramt Mindelheim alle noch lebenden Tiere von einem Gnadenhof für Kleintiere beschlagnahmt.
Hierzu der Artikel vom 29.04.2019 in der Allgäuer Zeitung.

Von den 35 beschlagnamhmten Tieren ist eines auf dem Transport ins Tierheim collabiert und gestorben. Eines war so schwach, daß es am Freitag eingeschläfert werden musste und um ein Kleintier kämpfen wir noch. Die restlichen 32 haben diesen Horror mehr oder weniger gut überständen und werden sich wieder erholen.

Alle Besitzer oder ehemaligen Besitzer der Tiere die in Tussenhausen abgegeben wurden, bitte wir ihre Anfragen per email zu senden. info@tierheim-beckstetten.de Bitte sehen sie davon ab uns anzurufen. Die 33 zusätzlichen Tiere zu pfegen und wieder aufzupäppeln ist eine enormer Aufwand. Wir werden ihre Anfragen versuchen zeitnah zu beantworten. Die beiden Mitarbeiterinnen die die Tiere aus ihren Ställen befreiten, sind nicht ständig im Tierheim, da Schichtbetrieb.

Sollten wir nicht in der Lage sein eine gesicherte Auskunft über den Zustand ihrer Tiere zu geben, wenden sie sich bitte an das Veterinäramt in Mindelheim.

Mittlerweile haben wir viele Spenden in Form von Grünfutter bekommen. Vielen Vielen Dank. Auch vielen Dank für die vielen Tips zum Aufpäppeln... Das Mandelmehl ist der Renner und unser Sorgenkind frisst damit auch wieder.

Hier einpaar Fotos von den Tieren nach ihrer Ankunft im Tierheim.


Bild "Kleintiere:DSC01781_Kanienchen.JPG"



Bild "Kleintiere:DSC01783_Kaninchen.JPG"



Bild "Kleintiere:DSC01791_Riese.JPG"



Bild "Kleintiere:DSC01806_Chincilla.JPG"



Bild "Kleintiere:DSC01810_Degu.JPG"




Die beiden sind 4 Tage alt. Auch ihrer Mutter geht es den Umständen entsprechend gut.

Bild "Kleintiere:DSC01812_Hamster_4_Tage_alt.JPG"



Bild "Kleintiere:DSC01803_Hamster_4_Tage_alt.JPG"






Die anderen Kleintiere in Beckstetten sehen das sehr gelassen. Hilde und Glenn lassen sich beim kuscheln nicht stören.

Bild "Kleintiere:DSC01793_Hilde_und_Glenn.JPG"