Zum Inhalt springen

Einstellung des kompletten Publikumsverkehrs und der Vermittlungen im Tierheim

Wir stellen zur Risikominimierung einer Erkrankung in unserem Team ab sofort den Publikumsverkehr und dadurch auch die Vermittlung unserer Tiere komplett ein.

Die bereits vereinbarten Termine werden noch durchgeführt, neue Termine werden vorerst nicht vergeben. Da wir einige Wochen vor Weihnachten die Vermittlung auch ohne pandemische Entwicklungen einstellen, werden in 2021 somit voraussichtlich keine Tiere mehr vermittelt.

Weiterhin können nur noch Personen mit einem triftigen Grund (z.B. Lieferanten, Tierärzte oder Personen mit Fundtieren) aufs Gelände gelassen und dann vor der Haustür in Empfang genommen werden. Wir bitten daher alle Personen, die ein Anliegen haben, zunächst am Tor zu klingeln und den Grund des Besuchs über die Gegensprechanlage zu schildern. Wir geben dann Bescheid, wie es weitergeht.

Auf dem Gelände und beim Kontakt mit Mitarbeiter*innen ist bitte eine FFP2-Maske zu tragen.

Neben diesen reinen Fakten möchten wir als Team noch ein paar persönliche Worte schreiben: Keine/r von uns möchte ein Tier länger im Tierheim behalten als notwendig. Unser tägliches Tun hat vor allem zum Ziel, für die hier lebenden Vier- und Zweibeiner ein neues und schönes Zuhause zu finden.

Dabei sind die Vermittlungsgebühren, neben Positionen wie Spenden, Mitgliedsbeiträge oder auch Gewinne aus Tierheimveranstaltungen ein wichtiger Pfeiler bei der Finanzierung unseres Betriebs. Die Vermittlung nun einzustellen, ist für uns daher schwierig und wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Letztlich müssen wir aber aus Verantwortung gegenüber unseren Schutzbefohlenen das Risiko einer Erkrankung möglichst gering halten. Daher kommt es nun zu dieser Entscheidung.

Wir hoffen auf allgemeines Verständnis und vor allem auf ein besseres Jahr 2022! 

Bitte auch kein Formular „Selbstauskunft“ einreichen, da es in der aktuellen Situation nicht bearbeitet wird.