Zum Inhalt springen

Unsere Vermittlungskatzen: Samtpfötchen suchen liebevolle Dosenöffner (Stand: 17.05.2022)

Unsere Katzen werden regelmäßig tierärztlich versorgt, sind dem Alter entsprechend geimpft, gechipt oder tätowiert und entwurmt. Wenn sie das notwendige Alter erreicht haben, werden alle Katzen und Kater kastriert.

Im Rahmen von Vermittlungen unkastrierter (Jung-)Tiere, kann über das Tierheim ein Gutschein für die spätere Kastration der Katzen und Kater bei unserem Tierarzt erworben werden. Diese Kastrationen sind verpflichtend und werden von uns auch nachkontrolliert.

Einige zur Vermittlung stehenden Katzen sind Fundkatzen, die bei uns abgegeben und nicht mehr abgeholt wurden. Wenn diese Katzen bei der Abgabe bereits ein paar Monate alt und keine menschliche Nähe gewohnt sind, kann es ein sehr langer Prozess sein, bis sie dem Menschen vertrauen und zu schmusebedürftigen Mitbewohner*innen werden.

Da auch diese Katzen ein schönes Zuhause verdient haben und wir hoffen, dass es genug geduldige Menschen gibt, die sich einem solchen “Projekt” widmen wollen, stellen wir die Katzen mit allen Ecken und Kanten vor. Wir beraten dann gerne, wie die Eingewöhnung funktionieren kann und bleiben auch nach der Vermittlung mit Hilfestellungen an Ihrer Seite.


Selbstauskunft für Interessent*innen
Wenn Sie eine der Katzen kennenlernen möchten, füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus. Wir rufen Sie dann an, um einen Termin für ein Treffen im Tierheim zu vereinbaren. Hier braucht es manchmal etwas Geduld, da wir sämtliche Anfragen chronologisch und nach der Verfügbarkeit der Tiere abarbeiten.

Erklärung der Bezeichnungen:
EKH = Europäisch Kurzhaar
ELH = Europäisch Langhaar
Freigängerin = Katze/Kater benötigt Zugang nach draußen
Wohnungstier = Katze/Kater kann ohne Auslauf in der Wohnung/dem Haus gehalten werden


Lala und Simba, EKH, *2020, kastriert, bislang vermuitlich als Wohnungskatze gehalten, mit entsprechender Gewöhnung sollte einem Leben als Freigänger nichts im Wege stehen
Vermittlungsbereit

Lala und Simba kamen durch eine polizeiliche Maßnahme aufgrund des Todes Ihrer Besitzerin zu uns und wir vermuten, dass sie dort in reiner Wohnungshaltung lebten. Beide sind ruhige und liebe Katzen, im Tierheim zeigen sie sich eher schüchtern, tauen aber ganz bestimmt in einem neuen Zuhause schnell auf.

Beide nehmen gerne Leckerchen und kuscheln sich meist den ganzen Tag zusammen.

Selbstauskunft für Interessent*innen


Aragon, Perser, Kater, *02.07.2012, kastriert, Freigänger
Vermittlungsbereit

Der ältere Herr musste leider sein Zuhause verlassen und kam als Abgabetier zu uns. Er ist ein lieber und verschmuster Zeitgenosse und lässt sich prima kämen, wodurch die sehr wichtige Fellpflege gut umsetzbar ist. Mitbewohner wie kleine Kinder, Hunde oder andere Katzen sollten vermieden werden. Aragon braucht zudem spezielles Urinary-Futter.

Selbstauskunft für Interessent*innen


Purzel, EKH, Kätzin, *ca. 2008, kastriert, Freigängerin
mit Mogli Vermittlungsbereit

Mogli, EKH, Kater, *ca. 2010, kastriert, Freigängerin
mit Purzel Vermittlungsbereit

Mogli kam gemeinsam mit Purzel als Abgabekatze zu uns. Purzel zeigt sich schon recht verschmust, Mogli ist angesichts des Tierheimtrubels noch etwas unsicher, aber ebenfalls zugänglich. Beide verfügen also über ein liebes Wesen und suchen nun ein neues Zuhause.

Selbstauskunft für Interessent*innen


Fee, dreifarbig, EKH, Kätzin, *ca. 09/2021, (noch) unkastriert, Freigängerin
Vivaldi, zweifarbig, EKH, Kater, *ca. 09/2021, kastriert, Freigänger
zusammen Vermittlungsbereit

Die Geschwister sind beide zahm und sehr zugänglich, da sie mit der Flasche aufgezogen wurden. Ihre Liebe zum Menschen ist unverkennbar und sie verfolgen mit großer Aufmerksamkeit alles, was die Dosenöffner so tun.

Während Vivaldi eher der anhängliche und ruhige Kuschler ist, nimmt Fee die Rolle einer sehr agilen und aufmerksamen Katze ein und besucht gerne die Schulter Ihrer geliebten Menschen.

Da beide über einen ausgeprägten Bewegungsdrang verfügen, ist eine Haltung mit Freigang verpflichtend. Beide sind absolute Gute-Laune-Verbreiter und immer für ein Spiel zu begeistern.

Eventuell sind beide leider auch Dauerausscheider von Giardien, daher sollten keine kleinen Kinder oder immunschwache Menschen im Haushalt leben. Was diese Problematik mit sich bringt und wie als Halter*in damit umgegangen werden kann, erklären wir gerne beim Kennenlernen der Beiden.

Selbstauskunft für Interessent*innen


Liebi, EKH, Kätzin, *ca. 03/2021, kastriert, Freigängerin
Vermittlungsbereit

Die junge Dame ist noch ziemlich schüchtern und braucht sicherlich Zeit um Vertrauen aufzubauen. Liebi ist also keine Katze, die von hier aus ohne Umwege auf den Schoß der neuen Besitzer*innen kommen wird. Wer sich die Zeit nehmen möchte um das Herz der jungen Dame zu erobern, kann sich gerne bei uns melden.

Selbstauskunft für Interessent*innen


Hilfe für wilde Katzen:
Sie besitzen einen Bauernhof, haben einen Schuppen oder eine Gartenlaube? Sie verfügen über viel Platz in einer Ortsrandlage und wollen Katzen helfen?

Wir suchen für wilde Katzen Bauernhöfe, Schuppen oder Gartenlauben als Anlaufstellen. Wenn ursprünglich wilde Katzen bei uns abgegeben werden und wir feststellen, dass eine Domestizierung nicht mehr möglich ist, braucht es Alternativen zur üblichen Vermittlung in ein häusliches Umfeld. Wilde Katzen sind leider nicht mehr an den Menschen und seine Lebensweise zu gewöhnen und brauchen ihre Freiheiten.

Wenn Sie also Interesse daran haben, diesen freiheitsliebenden Katzen einen Ort zu bieten und ein Auge auf sie zu haben, melden Sie sich gerne bei uns. Selbstverständlich sind auch diese Katzen kastriert und wir als Tierheim können bei der Fütterung materiell unterstützen.